Unser Service für Ihr Unternehmen: TÜV-Abnahme und BG-Wartung kraftbetätigter Türen und Tore

  • Sie suchen einen kompetenten Partner für die Wartung Ihrer kraftbetätigten Türen und Tore?
  • Sie möchten Ihre Türen und Tore sicher Nutzen ohne andere zu gefährden?
  • Sie legen Wert auf zuvorkommenden Service und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Prüfung kraftbetätigter Tore und Türen: Was macht uns zum idealen Ansprechpartner?

Verlassen Sie sich bei der Wartung kraftbetätigter Türen und Toren auf die Spezialisten der Allgäuer Bauelemente GmbH. Die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter hat höchste Priorität. Wir geben Ihnen die nötige Hilfestellung bei der Umsetzung der geltenden Gesetze und Richtlinien, um diese zu gewährleisten. Kraftbetätigte Türen und Tore müssen nach den Vorgaben der ASR A1 7 gewartet und geprüft werden, um den jeweiligen Normen zu entsprechen. Wir stellen sicher, dass diese umfangreichen Vorschriften in Ihrem Betrieb voll und ganz erfüllt sind. Dies ist nicht nur wichtig für die Arbeitssicherheit vor Ort, sondern auch versicherungstechnisch relevant.

Neben der fachgerechten Prüfung Ihrer Tore und Türen führen wir bei Bedarf auch die -Abnahme neuer Bauteile durch oder erneuern abgelaufene Zulassungen mit einer neuen Prüfung Ihrer Anlage. Wenn bei Ihnen die nächste kraftbetätigte Türen und Tore Wartung bevorsteht oder Sie nicht sicher sind, ob Ihre Modelle noch den aktuellen Bestimmungen entsprechen, sind wir der richtige Ansprechpartner. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gern zur Verfügung, falls Sie Fragen zu diesem komplexen Thema haben.
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Sicherheit: Warum ist die regelmäßige Prüfung kraftbetriebener Tore unerlässlich?

Stellen Sie durch die regelmäßige Wartung Ihrer Tore und Türen sicher, dass kein Sicherheitsrisiko von Ihnen ausgeht. Es sollten stets alle notwendigen Vorkehrungen getroffen werden, um Gefahren am Arbeitsplatz auszuschließen. Auch der Gesetzgeber nimmt dieses Thema sehr ernst: Umfassende Richtlinien und Gesetze verpflichten alle Arbeitgeber, in ihren Betrieben auf ausreichende Sicherheitsmaßnahmen zu achten.

Besondere Aufmerksamkeit kommt dabei kraftbetätigten Türen und Toren zu, denn diese können bei Defekten ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen. Von kraftbetätigten Türen und Toren spricht man, wenn die Energie, die für das Öffnen und Schließen der Anlage verwendet wird, teilweise oder vollständig von Kraftmaschinen zugeführt wird. Wiederkehrende Prüfungen müssen mindestens einmal jährlich erfolgen , um festzustellen, ob alle Komponenten noch zuverlässig funktionieren. Viele Unternehmen vernachlässigen Ihre Pflichten in diesem Bereich jedoch. Indem Sie die notwendigen Wartungsarbeiten regelmäßig durchführen lassen, minimieren Sie das Unfallrisiko für Ihre Mitarbeiter und sind versicherungstechnisch auf der sicheren Seite.

Unter anderem übernehmen wir folgende Aufgaben für Sie:
  • Kraftbetätigte Türen und Tore Prüfung
  • Kraftbetätigte Türen und Tore Wartung
  • Prüfung von Brandschutztüren und -toren
  • ASR 1.7 Schließkraftmessung
  • und vieles mehr

Kraftbetätigte Türen Prüfung: Was sind die Voraussetzungen

Damit Ihre kraftbetriebenen Türen und Tore die Prüfung bestehen, müssen sie verschiedene Anforderungen erfüllen. Das Wichtigste dabei ist, dass Sie für niemanden ein Sicherheitsrisiko darstellen.

DIN EN 16005: Tür Systeme

Die Anforderungen an Türsysteme sind seit 2013 in der Norm DIN EN 16005 geregelt. Die DIN EN 16005 gilt für Türkonstruktionen, die entweder elektromechanisch, elektrohydraulisch oder pneumatisch betrieben werden, also sämtliche Modelle, die nicht ausschließlich von Hand betrieben werden. Hier sind die Vorgaben für die Gestaltung derartiger Türsysteme aufgeführt und das entsprechende Prüfverfahren definiert. Besondere Aufmerksamkeit erhalten dabei Türen, die sich in Rettungswegen befinden oder als Feuer- bzw. Rauchschutztüren verwendet werden.

DIN EN 13241 1: Tor Systeme

Die Anforderungen an kraftbetätigte Tore finden sich in der Norm DIN EN 13241 1. Tor-Systeme, die für den Zutritt von Personen bestimmt sind, unterliegen demnach ebenfalls strengen Regeln an Funktionalität und Sicherheit. Nur wenn die Vorgaben dieser Norm erfüllt sind, dürfen Hersteller das CE-Kennzeichen auf dem Produkt anbringen, das bestätigt, es den EU-einheitlichen Anforderungen an kraftbetätigte Tore entspricht. Während die Betriebssicherheit ein wichtiger Bestandteil der Norm ist, werden hier auch Technologie-, Umwelt- und elektrische Normen geregelt.

Wir machen Ihre kraftbetätigten Tor- und Türsysteme fit. Finden Sie gemeinsam mit unseren Spezialisten etwaige Schwachstellen in Ihrem Betrieb. Wir setzen defekte Anlagen instand und stellen sicher, dass alle Türen und Tore einwandfrei und sicher funktionieren.

Vorschriften: Welche Rolle spielen ASR A1 7 und BGR 232 für die Wartung kraftbetriebener Türen und Tore?

Die Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (BGR) stellen ein umfassendes Regelwerk für das Thema Sicherheit am Arbeitsplatz dar. Bis zum Jahr 2009 wurden die UVV (Unfallverhüttungsvorschriften) in der BGR 232 kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore geregelt. Mittlerweile wurde die BGR 232 zurückgezogen und vom ASR A 1.6 (Fenster) bzw. ASR A 1.7 (Türen und Tore) ersetzt. Die ASR 1.7 regelt den Einsatz und den Umgang mit kraftbetriebenen Türen und Toren in Gebäuden und generell in betrieblichen Einrichtungen. Sobald eine Tür- oder Toranlage, welche gewerblich genutzt wird, muss diese mindeststend einmal (1x) im Jahr geprüft werden. Ab einer zu hohen Personen- oder Zyklenanzahl (wie z. B. bei einem Tiefgaragentor mit vielen Stellplätzen) sogar zweimal (2x) pro Jahr.
Neben den enthaltenen Begriffsbestimmungen informieren die ASR A 1.7 (Türen und Tore) Arbeitgeber darüber, was sie bei der Installation und Verwendung entsprechender Anlagen beachten müssen. Unter anderem ist geregelt, dass wenn eine Tür- oder Toranlage:
- gewerblich genutzt wird
- kraftbetätigt ist (z. B. Motorbetrieben)
- und Personenverkehr vorhanden ist (darunter fällt auch Staplerverkehr)
man zur Prüfung eine Kraftmessung der Schließkräfte durchführen muss.

Die Tor- oder Türanlage muss beim Auftreffen auf ein Hinderniss reversieren (Anhalten und wieder ein Stück nach oben fahren). Dabei darf nicht mehr Druck als 400 Nm auf das Hindernis drücken, bis die Anlage wieder reversiert.
Wenn eine Anlage unter anderem diese Eigenschaft nicht erreicht, kann sie die Anforderung der ASR A 1.7 nicht erfüllen und muss:
- eingestellt werden oder
- zusätzliche Bauteile montiert oder ersetzt werden (Lichtschranken) oder
- sogar komplett ersetzt werden

Hier zeigt sich unsere Stärke als Allgäuer Bauelemente, da wir den Mangel nicht nur feststellen, sondern ggf. auch gleich beheben können.
Auch die sicherheitstechnische Prüfung kraftbetätigter Türen und Tore ist hier geregelt. Durch fortlaufende Änderungen wie Umbauten oder Nutzungsänderungen können immer neue Anforderungen an die Betriebssicherheit entstehen. Die regelmäßige Prüfung der Tore und Türen ist deshalb klar vorgeschrieben. Zudem sind Hinweise für die Durchführung der Prüfung und Wartung aufgeführt. Grundsätzlich müssen kraftbetätigte Türen und Tore nach den Vorgaben des Herstellers vor der ersten Inbetriebnahme auf Ihren Zustand und ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Zusätzliche Informationen zu diesen Regeln erhalten Unternehmen in der DGUV Information 208 022: Türen und Tore (09/2017).

Wir sorgen für die genaue Umsetzung der technischen Regeln in Ihrem Betrieb. Ob Sie nur einzelne Türen prüfen lassen wollen oder ganze Gebäudeabschnitte überholt werden müssen: mit unserem Serviceteam sind Sie auf der sicheren Seite.

Allgäuer Bauelemente Kundenservice:
Wie profitieren Sie von unserem umfassenden After-Sales-Service?

Sie finden bei uns nicht nur hochwertige Türen, Tore und Fenster, sondern auch umfassende Dienstleistungen rund um die Wartung und Instandhaltung dieser. Segment-, Schnelllauf- und Rolltorprüfung etc. führen wir zügig und zuverlässig durch. Damit Ihre Produkte jederzeit voll einsatzbereit sind, sind wir im Bedarfsfall schnell zur Stelle, um anfallende Reparaturen durchzuführen. Unser Kundenservice zeichnet sich durch Full-Service vor Ort und volle Transparenz aus. Mit Ihrem Kauf fängt unser Service erst an. Sie können sich sicher sein, dass wir auch morgen noch für Sie da sind.
logo 333.pngGebaeude NEU 1.jpg

Besuchen Sie unsere Ausstellung!
Allgäuer Bauelemente GmbH
Hermann-Neuner-Str. 30
88299 Leutkirch

Jetzt Termin vereinbaren:

07561 / 9887 - 0Anfrage per E-Mail senden

Super Beratung, Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit. Große Auswahl an Türen und der Einbau ging schnell und sauber

R PraR Pra5 Stern(e)